Wir wünschen schöne und besinnliche Weihnachten.

Kommt gut und sicher ins Neue Jahr, wo es wieder heißt: “Let´s jump”.

___________________________________

04. Dezember 2018 Teilnahme am Interreg-  Kommunikationsnetzwerk- Treffen in Oldenburg/Holstein

(Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

03.- 04. Dezember 2018 Leitungstreffen an der Universität in Roskilde

(Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

28. November 2018 BQL zur Inspirationstour im MultiCenter in Nykøbing

(Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

15. November 2018 MCS zur Inspirationstour bei der BQL in Lübeck

(Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

13.- 16. November 2018 BAW auf Werkstattaustausch in der PHK in Køge

Metall

 

 

 

 

 

 

 

 

(mehr Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

05. – 08. November 2018 BQL auf Werkstattaustausch im MCS in Nykøbing

(Fotos und Bericht folgen in Kürze)

___________________________________

30. Oktober 2018 Mitarbeiter- Workshop in Flensburg

45036587_2245467372394180_4156440642060288000_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

An diesem Tag konzentrierten sich die Mitarbeiter dann auf die Zukunft und freuten sich auf die Verlängerung von JUMP, die im Februar 2019 beginnen wird. Es wurden folgende Punkte diskutiert: Wie wird “JUMP 2.0″ aussehen? Welches sind die Kernaktivitäten? Was können wir erreichen?

___________________________________

29. Oktober 2018 Weiterbildungsveranstaltung für Mitarbeiter in Flensburg

DSC_0008

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

 

Auch in diesem Jahr trafen sich Ausbilder und Mitarbeiter der Partnereinrichtungen und Universitäten in der “Dänischen Bibliothek” in Flensburg. Im Laufe des Tages wurden Beobachtungen, kurze Geschichten und Eindrücke präsentiert, die im Verlauf des Projekts von den Studenten der Universitäten gesammelt worden sind. Diese “JUMP-Erfahrungen” wurden reflektiert und diskutiert und gemeinsam die “lessons-learnt” erarbeitet.

___________________________________

22. – 25. Oktober 2018 MCS auf Werkstattaustausch in Niebüll

44838434_2241640522776865_5569433256937390080_o

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

 

Am 22. Oktober kam Pia mit 6 Jugendlichen gegen Mittag in der BAW an. Nachdem die wichtige Frage geklärt war, ob es freies Wlan gibt, konnten die Zimmer im Wohnheim der BAW bezogen werden. Anschließend gab es eine Hausführung. Es wurden die Werkstätten, Aufenthaltsräume, Freizeiträume, die Mensa und der Kiosk gezeigt. Immer zwei Jugendliche konnten sich dann eine Werkstatt aussuchen, in der sie die nächsten Tage arbeiten wollten. Nachmittags wurde Führung durch Niebüll gemacht und am Abend gemeinsam gegessen, was einigen der jungen Dänen allerdings nicht schmeckte. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen ging es in die Werkstätten. Mathilde und Nadja hatten sich die Farbwerkstatt, Niklas und Celina hatten sich Lager und Handel und Cecilie und Caroline ebenfalls die Farbwerkstatt ausgesucht. Da in jeder Werkstatt nur Platz für zwei der jungen Dänen war, wechselten Cecilie und Caroline in die Kleinküche. Verständigungsprobleme gab es nicht, da in den beiden Werkstätten jeweils ein dänischsprechender Teilnehmer der BAW beschäftigt war, in der Küche fungierte Pia als Dolmetscher. Alle arbeiteten bis 15 Uhr in den Werkstätten. In der Mittagspause wurde gemeinsam in der BAW gegessen. Nachmittags besuchte die Gruppe das Friesische Museum in Niebüll, fuhren nach Süderlügum um sich den Grenzhandel anzusehen und gingen gemeinsam am Abend in Niebüll griechisch essen. Da die Kleinküche am nächsten Tag geschlossen war, mussten sich Cecilie und Caroline für eine neue Werkstatt entscheiden, was nicht so einfach war. Sie entschieden sich, nach vielen Diskussionen, für die Hauswirtschaft. An diesem Tag gab es für Matthias immer wieder kleine Probleme zu klären, daher entschieden Pia und Matthias den Werkstatteinsatz wieder um 15 Uhr als beendet. Der Nachmittag stand den Jugendlichen zur freien Verfügung. Abends ging es dann gemeinsamm zum Kegeln. Dies machte den Dänen allerdings nicht wirklich Spaß und Pia stellte Seiten an ihren Teilnehmern fest, die sie so nicht kannte. Am letzten Tag wurden nach dem Frühstück die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt, Arbeitskleidung wurde abgegeben und Matthias machte noch eine Befragung mit den dänischen Jugendlichen. Es wurde noch viel geredet, erzählt und sich überall verabschiedet, bevor sich die Gruppe wieder auf den Weg nach Nykøbing machte. (geschrieben von Matthias Block, BAW)

___________________________________

09. September 2018  JUMP geht in die Verlängerung !

Interreg veröffentlicht unter der Überschrift “Mehr von dem, was besonders gut ist, dass wir weitere Mittel bewilligt bekommen haben. Es geht also weiter! Wir sind begeistert, dass wir bis Ende Juli 2020 mit unserem Projekt weitermachen können.

Den Artikel von Interreg finden sie hier.

 

___________________________________

07. September 2018 Steuerungsgruppen-Treffen in Nykøbing

DSC_0102

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

 

___________________________________

06. September 2018 Treffen aller Arbeitspakete in Nykøbing

DSC_0093

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

 

___________________________________

29. August 2018 Teilnahme an einer Veranstaltung des SSW über “Deutsch-Dänische Zusammenarbeit” in Lübeck

Der südschleswigsche Wählerverband hatte die BQL zu diesem Vortrag in die Räume unseres Kooperationspartners CVJM eingeladen. Es referierte Stefan Seidler, der Koordinator der Landesregierung für die Zusammenarbeit mit Dänemark und Skandinavien. Spontan bekam “JUMP” die Möglichkeit das Projekt dort vorzustellen.

______________________________________

26. – 30. Juni 2018 “JUMP Bed & Bike” in Toreby

JUMP Bed&Bike

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos der Vorbereitung

Fotos der Fahrradtour

Nun war es endlich soweit ! JUMP Bed&Bike hatte begonnen. Dienstag Mittag schlugen 40 Teilnehmer/innen und Ausbilder/innen aus Deutschland und Dänemark in der alten Schule in Toreby ihre Zelte auf. Dienstag und Mittwoch wurden die PopUp-Stände und alles was dazu gehört gebaut und vorbereitet, das Foyer gestaltet, eine Fahrradwerkstatt aufgebaut, der Schulhof wurde künstlerisch gestaltet  u.v.m…. Es wurde überall geschliffen, gemalt und gehämmert. Es war fantastisch zu sehen und zu erleben wie alle mit vollem Eifer bei der Sache waren, um für den Donnerstag alles fertig zu haben. Am Donnerstag starteten dann 22 Teilnehmer/innen, Ausbilder und Gäste um 9 Uhr zu einer Fahrradtour, wo sie unterwegs an vier interessanten Punkten Halt machten, wo sie sich an verschiedenen PopUp Ständen stärken, informieren oder massieren lassen konnten. Wieder am Ziel in Toreby angekommen, erwartete die Radfahrer/innen ein Pancake PopUp-Stand, ein Skateboard PopUp und einiges Interessantes mehr. Am Freitag wurden dann alle Stände auf dem Schulhof aufgebaut, um den Teilnehmer/innen aus dem Multicenter Syd vorgeführt zu werden, die am späten Vormittag nach Toreby kamen. Gemeinsam feierten Sie mit  Spielen, Spaß, Barbecue und Musik das alljährliche Sommerfest des Multicenter Syd.

___________________________________

14. Juni 2018 Teilnahme am Interreg – Kommunikationworkshop in Maribo

Maribo 1

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________

12. Juni 2018 Teilnahme am Interreg- Finanzworkshop in Odense

____________________________________

28.- 29. Mai 2018 Teilnahme an den Fehmarnbeltdays 2018 in Malmö

DSC_0148

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Vom 27.- 29. Mai jumpte die Steuerungsgruppe nach Malmö, wo das Projekt mit einem Informationsstand und einem Seminar auf den Fehmarnbeltdays vertreten war. Es waren zwei anregende Kongresstage, wo wir viele interessante Eindrücke gewinnen, neue Kontakte knüpfen und unser Projekt vorstellen konnten.

___________________________________

22.- 25. Mai 2018 MCS auf Werkstattaustausch bei BQL in Lübeck

33178207_1713025042119925_206985056793657344_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

14.- 16. Mai 2018 FutureCamp für Mitarbeiter in Bøsøre auf Fünen

DSC_0084

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Auch auf dem FutureCamp für Mitarbeiter stand das “Projekt Toreby” im Mittelpunkt. Die Ergebnisse aus dem FutureCamp für Teilnehmer im April wurden hier aufgegriffen und weiterentwickelt. Die detaillierte Route wurde vorgestellt, dem “Kind wurde einen Namen gegeben” – JUMP Bed & Bike, der Flyer entworfen, die einzelnen “PopUp´s” geplant und vieles mehr. Es waren drei arbeitsreiche Tage und alle fuhren mit vielen “Hausaufgaben” wieder nach Hause.

___________________________________

04. Mai 2018 Treffen der Steuerungsgruppe in Flensburg

DSC_0011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

03. Mai 2018 Treffen aller Arbeitspakete in Flensburg

DSC_0008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

26. April 2018 Offizielle Verabschiedung von Arne im Multicenter Syd in Nykøbing

IMG-20180522-WA0049

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Natürlich waren alle “JUMPer”, die es sich einrichten konnten, nach Nykøbing gekommen, um Arne offiziell in den Ruhestand zu verabschieden. Es war eine sehr schöne Feier, mit vielen Reden , gutem Essen und noch mehr Reden. Wir werden Arne in unserem Team vermissen und wünschen ihm alles Liebe und Gute für sein Rentnerdasein.

___________________________________

23. – 26. April 2018 BQL auf Werkstattaustausch im Muticenter Syd in Nykøbing

IMG_2100

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Nach einem kurzen Gespräch mit Pia sind die Mädels gleich in die Workshops gegangen, für die sie sich nach der Inspirationtour entschieden haben. Gegen 14 Uhr wurde das gemietete Ferienhaus bezogen. Nach einem kurzen Aufenthalt und einer Teambesprechung wurde nach Nykøbing zum Einkaufen gefahren. Alle waren neugierig auf die dort zu kaufenden “anderen Lebensmittel”. Anschließend wurden die Koffer ausgepackt und gemeinsam das Abendessen zubereitet. Am nächsten Morgen wurden die Mädels nach dem Frühstück von den Betreuern in die Workshops gebracht. Ein Mädchen wechselte noch kurzfristig den Workshop. Nachmittags haben sich alle mit Pia im Kreativ-Workshop zu einem gemütlichen Nachmittag getroffen. Es wurden Kuscheltiere genäht und Pia hat für alle Pizza bestellt. Am dritten Tag wurde wieder fleißig in den Workshops gearbeitet. Da Arne, der Leiter des Workshops “International” am nächsten Tag in den Ruhestand verabschiedet werden sollte, haben alle ab 14 Uhr geholfen den Speisesaal zu dekorieren. Abends ging es, bei bestem Sonnenschein, an den nahegelegenden Strand. Es wurden Steine gesammelt und Fotos geschossen. Am letzten Tag wurden erstmal Koffer gepackt und das Auto beladen, daher waren die Mädchen erst um 10 Uhr in ihren Workshops. Gearbeitet wurde heute nur bis 13 Uhr. Um 14 Uhr nahmen wir dann natürlich an der Verabschiedung von Arne teil, bevor wir uns um 16 Uhr verabschiedeten und wieder nach Lübeck fuhren. Alle waren von dem Werkstattaustausch begeistert und kamen gut gelaunt zu Hause an. (Bericht von Kertin Wittrock, BQL)

___________________________________

17. April 2018 BQL auf Inspirationstour im Multicenter Syd in Nykøbing

IMG_2910

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Gegen 11 Uhr sind die 6 Mädchen mit ihrem Coach und einer Ausbilderin der BQL im MultiCenter angekommen und wurden von Pia herzlich in Empfang genommen. Pia führte sie durch die Workshops, wo sie, unterstützt von den Anleitern, viel über die dortige Arbeit berichtete. Um 12 Uhr wurde zusammen mit den dänischen Mitarbeitern und Jugendlichen Mittag gegessen. Die Mädels waren von der ruhigen Athmosphäre im Speisesaal fasziniert, da es in ihrer Schule viel lauter zugeht. Nach dem Essen wurde der Rundgang durch die Workshops fortgesetzt. Am spannendsten fanden sie die Bereiche Metall und KFZ. Anschließend stand noch ein Besuch der Innenstadt auf dem Programm, um einen Eindruck von den Menschen und der Stadt zu gewinnen. Gegen 15 Uhr ging es wieder Richtung Heimat. Alle waren gut gelaunt und die Aufregung und Vorfreude auf den Viertagesaustausch in der nächsten Woche war deutlich spürbar. (Bericht von Kerstin Wittrock, BQL)

___________________________________

16. – 19. April 2018 FutureCamp für Teilnehmer in Bøsøre auf Fünen

DSC_0169

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

16 Teilnehmer aus den beiden dänischen Produktionsschulen und den beiden deutschen Bildungseinrichtungen trafen sich auf dem Campingplatz in Bøsøre auf Fünen. Neben den normalen drei Workshops – diesmal hatten sie die Wahl zwischen einem Fahrrad-, einem Skateboard – und einem Tourismusworkshop – war das “Projekt Toreby” ein wichtiger Bestandteil auf dem  FutureCamp. Toreby soll die Basis für unser diesjähriges Fahrradprojekt Ende Juni sein. Ziel war es, dass die Teilnehmer Ideen und Modelle entwickeln, um die alte Schule in Toreby zum Mittelpunkt der Veranstaltung zu machen. Alle Teilnehmer waren eifrig dabei und es gab viele gute Vorschläge und tolle Ergebnisse aus den Workshops.

___________________________________

14. März 2018 Treffen der Arbeitspakete 2 “Öffentlichkeitsarbeit” und 4 “FutureCamps” auf der Fähre

DSC_00146

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________

27. Februar – 01. März 2018 BAW auf Werkstattaustausch im MCS

20180228_173831

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Bereits die Anreise nach Nykøbing wurde für uns (drei Teilnehmer und zwei Mitarbeiter) aus Niebüll zum Abenteuer. Bis Kolding/DK fuhren wir durch hohen Schnee, die Überfahrt mit der Fähre nach Lolland war aufgrund des heftigen Seegangs nicht wirklich ein Vergnügen und auch die Weiterfahrt nach Nykøbing durch das winterliche Lolland dauerte länger als geplant. Daher kamen wir erst gegen 13 Uhr im MultiCenter an. Pia, Ausbilderin der Kreativwerkstatt, hatte uns bereits zum Mittagessen um 12 Uhr erwartet. Da die Küche aber bereits geschlossen war, starteten wir bei dichtem Schneefall mit einem Rundgang durch die Anlage, die Einrichtung und die Werkstätten. Untergebracht waren wir in Holzhütten “Huts” auf dem Gelände des MCS., die wir anschließend bezogen. Nachmittags stand “Bowling” mit Pia und drei dän. Schülerinnen auf dem Programm. Anschließend verbrachten wir noch eine gemeinsame Stunde in der Kreativwerkstatt und aßen Pizza, bevor wir uns durch den Schneesturm zu unseren Hütten durchkämpften. Am nächsten Morgen ging das Abenteuer weiter – der viele Schnee machte den Weg zu den Duschen im Nebengebäude sehr ungemütlich. Nach einem einfachen Frühstück ging es für Lars-Henrick, Tobias und Christopher in die Werkstätten. Lars-Henrik war in der Küche eingeteilt. Tobias und Christopher arbeiteten in der Kreativwerkstatt, wo Christopher eine Tasche kreierte und Tobias eine Pastoren-Robe entwickelte. Um 15 Uhr war Feierabend und wir hatten frei. Draußen tobte inzwischen ein heftiger Schneesturm. Bei dem Wetter konnte man nirgendwo hinfahren so dass wir lediglich in der Nähe zu Abend gegessen haben. Den Abend verbrachten wir dann notgedrungen in unseren “Huts”. Lars-Henrik löste, bei dem Versuch im dichten Schneetreiben zur Dusche zu kommen, versehentlich den Alarm im Hauptgebäude aus, den wir aber mit Pia´s telefonischer Hilfe schnell wieder abstellen konnten. Am nächsten Morgen besuchten wir ein großes Werk namens “Raaco”, die seit 1956 Aufbewahrungssysteme für die Industrie und für Handwerksbetriebe weltweit produzieren. Da der Schneesturm mittlerweile auch in Nordfriesland tobte, mussten wir die Tour leider vorzeitig abbrechen und verabschiedeten uns von Pia und Arne, die unsere drei Jungs einluden ein zweiwöchiges Praktikum im MultiCenter zu machen. Die Rückfahrt war dann genauso abenteuerlich wie die Hinfahrt – eine Fahrt durch Schneechaos. Aber wir sind gut wieder zu Hause angekommen.

___________________________________

02. Februar 2018 Treffen der Steuerungsgruppe in Lübeck

DSC_0087

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

Hauptthema auf der Steuerungsgruppe waren, neben den Berichten der einzelnen Arbeitspakete, die geplanten Aktivitäten in 2018, der Jahresbericht für 2017, die Prioritätenliste für 2018, sowie die Zukunftsperspektiven. Wir haben uns an diesem Tag aber auch von Arne Kjærsgaard, MCS, offiziell verabschiedet, der am 31. März 2018 in den Ruhestand geht. Arne hat, mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der internationalen Arbeit, viel zum Erfolg des Projektes beigetragen. Wir werden ihn vermissen.

___________________________________

01. Februar 2018 Treffen aller Arbeitspakete in Lübeck

DSC_0077

 

 

 

 

 

 

 

weitere Fotos

 

Anfang Februar trafen sich die Mitarbeiter aller Arbeitspakete, um gemeinsam die Planung und Aufgabenverteilung für das Jahr 2018 zu besprechen.

___________________________________

31. Januar 2018 Fortbildung für BQL Mitarbeiter in Lübeck

DSC_0023 (2)

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer interessanten Fortbildung zum Thema “Soziale Medien” lernten 11 Mitarbeiter der BQL die wichtigsten sozialen Netzwerke kennen.  Smartphone mit Facebook, WhatsApp, Instagram und Snapchat sind aus der Welt der Jugendlichen und jungen Erwachsenen heute nicht mehr weg zu denken. Lukas Dehmel, ein ehemaliger Student der Europa Universität Flensburg, informierte über diese Netzwerke und erarbeitet mit den Mitarbeitern der BQL die Nutzen und Risiken der einzelnen sozialen Netzwerke und deren Einfluss auf die Arbeit mit den Teilnehmern.

___________________________________

17. Januar 2018 Treffen Arbeitspaket 3 in Niebüll

____________________________________

09. Januar 2018 Treffen Arbeitspaket 4 in Niebüll

___________________________________

09. Januar 2018 Veröffentlichung eines Artikel über die JUMP Zwischenkonferenz im “Nordfriesland Tageblatt”

Im Dezember 2017 gaben Hauke Brückner und Oliver Leibbrandt (beide BAW) dem “Nordfriesland Tageblatt” ein umfangreiches Interview über die Zwischenkonferenz am 30.11.2017 in Niebüll.  Zum Artikel geht es hier: 2018-01-09 Artikel Nordfriesland Tageblatt Zwischenkonferenz